zur Übersicht

Interview mit dem ÖSZ-Geschäftsführer Gunther Abuja anlässlich des ETS-Jubiläums

Er ist gekommen, um zu bleiben! – Der „Europäische Tag der Sprachen“ (ETS) nahm vor 20 Jahren seinen Anfang und ist mittlerweile zu einem etablierten Aktionstag geworden, den wir am ÖSZ im Auftrag des BMBWF jährlich österreichweit koordinieren und feiern.
Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Büchereien, Sprachinstitute, Vereine, Erwachsenenbildungsinstitutionen, Gemeinden, Medien: Sie alle lassen die Mehrsprachigkeit und Sprachenvielfalt hochleben. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um eine kleine Aktion oder um ein großes Event handelt: Was zählt, ist der Geist, der hinter jeder Initiative steckt. Wir freuen uns sehr, dass auch dieses Jahr trotz der erschwerten Bedingungen wieder Sprachenfeste gefeiert wurden und dass uns so viele Einrichtungen an ihren Aktionen teilhaben ließen!
Das sagt der ÖSZ-Geschäftsführer Gunther Abuja zum Festtag der Sprachenvielfalt: