zur Übersicht

Digitaler Sprachunterricht für Migrantinnen

Ein Projekt des ZIMT der Privaten Pädagogischen Hochschule OÖ in Linz.
 
Das Projekt „Digitaler Sprachunterricht für Migrantinnen“ fand zwischen Dezember 2016 und September 2017 statt.  Mit Hilfe des digitalisierten Lernens soll den Lernenden für DAF/DAZ der Lernprozess erleichtert werden. Dazu werden alle Möglichkeiten des interaktiven, multimedialen Lernens eingesetzt, wobei besonders auf die Individualisierung und Differenzierung des Lernvorgangs Wert gelegt wird, da es sich hier um stark heterogene Lerngruppen mit einem differenzierten Hintergrund handelt. Digitalisierte Lerninhalte, die über das Netz angeboten werden, sind interaktiv, multimedial, zeit- und ortsunabhängig und werden individualisiert und differenziert abgearbeitet. Die hohe Motivation der Teilnehmerinnen, die Entlastung der Lehrer/innen sind weitere Vorteile, die sich daraus ergeben. Die Teilnehmer/innen können zeit- und ortsunabhängig arbeiten und die meisten Programme sind kostenlos, somit entstehen auch kaum weitere Kosten.
 
Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier
 
Informationen zu SPIN finden Sie hier